You are here: Home > Zahnersatz News > Zahnarztauktionen

Zahnarztauktionen in Bremen

Sie shoppen im Internet. Schuhe vielleicht, eventuell auch ein Elektrogerät und in den Warenkorb wandert gleich der Zahnersatz mit. Halt! Wie war das? Ja tatsächlich. Das ist möglich. Eine Internetseite bietet seit 2005 eine Auktionsbörse für Zahnärzte und Zahnprothesen an. Ähnlich wie die Auktionsplattform eBay, kann man bei der Seite mit bieten. Allerdings auf Heilbehandlungspläne.

Ein Mann namens Holger Lehmann begann 2004 all sein Geld in diese Idee zu stecken und hatte nach und nach Erfolg damit. Heute ist seine Seite renommiert und bringt täglich Zahnärzte und Patienten zusammen. Es ist denkbar einfach: Sie geben ein was Sie brauchen, eine Brücke, eine Krone vielleicht und suchen dann in Ihrem Postleitzahl Gebiet. Die interne Suchmaschine spuckt daraufhin alle relevanten Angebote aus, auf die Sie bieten können. Mittlerweile hat die Seite viele bekannte Krankenkassen als Partner und lebt vom derzeitigen starken Wettbewerb. Bis zu 56 % kann man am Eigenanteil laut Betreiber sparen. Das sind Kosten von bis zu 2000 Euro, die man dort spart.

Viele Krankenkassen machen sogar bewusst auf den Service aufmerksam und raten ihren Kunden sich dort über billigere Tarife zu informieren. Nicht selten hat das Erfolg. Ob man die Behandlung dann haben möchte, entscheidet sich jedoch nicht im Internet, sondern nach dem ersten Termin bei dem neuen Arzt. Wenn alles durchgesprochen und bereit ist, beginnt die Behandlung. Bisher gab es laut Angaben der Versicherungen keine Beschwerden der Kunden.

Doch der Ärger ließ nicht lange auf sich warten. Zwei Zahnärzte aus Bayern streben eine Klage an, weil sie finden, dass die “Dumpingpreise” auf dauer den Patienten schaden. Sie finden es unverantwortlich, dass man damit den Druck auf die Zahnärzte erhöht. Sie versuchen, die Internetseite per Gericht sperren zu lassen. In erster Instanz bekamen sie recht, doch beide Parteien klagten sich hoch bis zum Bundesgerichtshof, der entschied, dass die Seite bleiben dürfe, da sie offensichtlich zum Wohle der Patienten handelt.

Und so wirbt die Website auch weiterhin mit 100 % Qualität aus Deutschland. Ob man das testen möchte oder lieber beim Zahnarzt des Vertrauens bleibt, muss jeder Patient für sich entscheiden. Jedoch muss man zugeben, dass alleine schon das Wissen um eine billigere Version des Behandlungsplanes, eine neue Verhandlungsbasis mit dem Hauszahnarzt schafft.

Weitere Informationen zum Thema Zahnersatz Bremen:

  • Zahnimplantate
  • Zahnspange
  • Zahnprothese
  • Zahnärztlicher Notdienst
  • Veneer
    • Digg
    • Del.icio.us
    • StumbleUpon
    • Reddit
    • Twitter
    • RSS

    Leave a Reply